Jägerheim Ehrwald

Geschichte Jägerheim

Ferienwohnungen Jägerheim am Fuße der Zugspitze – Damals bis heute

1968 bis 1986

1968 wurde das Jägerheim von Heinrich Neuner gebaut. Damals diente das Haus als kleines Einfamilienhaus, es wurden allerdings schon 2 Zimmer an Urlaubsgäste vermietet.

Im August 1979 kaufte mein Vater Helmut Klotz schließlich das Jägerheim von der Erbengemeinschaft Purrer, Hosp und Klement. Neben seinem Raumausstattungsbetrieb sollte die Vermietung der Ferienwohnungen als zweites Standbein dienen. Gleich anschließend erfolge der Umbau der Innenräume und es entstanden 2 große und 2 kleine Ferienwohnungen, die bereits zu Weihnachten 1979 an die ersten Gäste vermietet wurden.

7 Jahre später im September 1986 erfolgte der Kauf des Jägerhauses von der Familie Rauchberger, das direkt neben dem Jägerheim angesiedelt ist. Beide Häuser sind bis heute über dieselbe Zufahrt zu erreichen, was für meinen Vater ein ausschlaggebendes Kriterium zur Erweiterung des Vermietungsangebotes war.

1987 bis 1989

Dieser für damalige Verhältnisse moderne Bungalow wurde ein Jahr später im Sommer 1987 komplett umgebaut. Das Dach wurde abgerissen, ein weiteres Stockwerk daraufgesetzt und somit entstand aus einem Bungalow eine kleines Häuschen mit zwei weiteren komfortablen Ferienwohnungen. Diese wurden schon zu Weihnachten 1987 erstmals vermietet.

Am 09.04.1989 folgte eine grundlegende Erweiterung, die heute einen wesentlichen Einfluss auf das Urlaubserlebnis nimmt und vor allem dem erhöhtem Wunsch nach Privatsphäre entspricht. Mein Vater erwarb von Herrn Dr. Gerd Breuer das 1885m² große Grundstück direkt vor den beiden Häusern Jägerheim und Jägerhaus, mit dem Gedanken sich die unverbaute Sicht zu waren. Damals war dieses Grundstück, welches heute als weitläufige Gartenanlage das Herzstück meiner beiden Häuser bildet, von unzähligen Apfelbäumen besiedelt.

2007

Stets mit der Vision etwas ganz besonderes zu schaffen, ein Angebot das es in dieser Form in unserer Region noch nicht gab, wurde das Jägerheim im Jahr 2007 mit seinen damals 4 Ferienwohnungen teilweise abgerissen und fast auf das Doppelte vergrößert. Das Ergebnis waren 3 neue großzügige Wohnungen, die heute meine drei Suiten für gehobene Ansprüche sind und 2 Appartements im ehemaligen Hauptgebäude, die noch den Flair des traditionellen Wohnens vermitteln. Ziel war es jedes Appartement in seinem ganz eigenen Stil zu gestalten. Keines sollte dem anderen gleichen. Da ich mittlerweile selbst das Erdgeschoss des Jägerhauses bewohne, waren es zum damaligen Stand 6 Ferienwohnungen, aufgeteilt auf zwei Häuser, die wir bis heute an unsere Gäste vermieten.

2010

2010 bekam unser Garten ein neues Wohfühl-Highlight. Der heimische Tiroler Künstler Mario Gasser fertigte aus weißem Marmor unseren Springbrunnen an, der mit beruhigendem Plätschern zum Träumen und Verweilen einlädt.

2011 bis heute

Im Oktober 2011 wurden beide Häuser – das Jägerheim und das Jägerhaus - schließlich an mich übergeben. Voller Tatendrang nahm ich sofort die Renovierung zweier Appartements in Angriff. Diese beiden mit modernen Wohlfühlelementen ausgestatteten Wohnungen bilden heute meine Komfort-Kategorie (Tirol Living und Alpin).

Seither führe ich mit viel Herzblut dieses Unternehmen und bin an 365 Tagen im Jahr bemüht, meinen Gästen Ihren Aufenthalt zu einem ganz besonderen Erlebnis zu gestalten.

In den vergangenen Jahren wurden regelmäßig Renovierungen an beiden Häusern vorgenommen, wie etwa die Erneuerung der Außenfassaden und des kompletten Treppenhauses. Zudem erweiterten wir das private Parkplatzangebot. Da mir die Privatsphäre meiner Gäste ein besonders Anliegen ist, wurden zudem ein Sichtschutz sowie mehrere kleine private Rückzugsoasen im Garten geschaffen.

Geplant für 2021

Heute 10 Jahre später sind die nächsten Umbauarbeiten in Planung, die 2021 umgesetzt werden.

Seid gespannt ;)